Schwandorf

Ministrantentage 1/4

Tage der Orientierungbietet die Jugendstelle für Schulen an2/4

MinistrantenfußballturniereJedes Jahr spielen die Minis in den Dekanatsturnieren um die Qualifikation zum Regionalturnier3/4

Jugendwallfahrt Miesbergmit dem Rad, zu Fuß oder mit dem Auto4/4

  1. Jugendstelle Schwandorf
  2. Deine Jugendstelle
  3. News
  4. BDKJ Diözesanversammlung

BDKJ Diözesanversammlung

in Windberg

Jugendstelle Schwandorf

Am 24.09.2021 lud der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Diözesanverband Regenburg, zur zweiten jährlichen Diözesanversammlung ein. Der BDKJ Kreisverband Schwandorf nahm teil. Dieses Mal konnten wir uns, unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen, persönlich in der Jugendbildungsstätte Windberg treffen.

 

Zum Einstieg, gab es am Freitag eine Kennenlernrunde. Nach dieser, teilten wir uns in Kreisverbände und Jugendverbände auf. Die Kreisverbände hielten eine Konferenz untereinander ab, bei der Sarah Lehner zum Mitglied des Arbeitskreises ‚Freizeit und Bildung im BDKJ e.V.‘ gewählt wurde. Die Jugendverbände trafen sich parallel zu einem gemeinsamen Austausch. Anschließend fand die Gruppe am gemütlichen Lagerfeuer wieder zusammen und ließ den Abend ausklingen.

Am Samstag starteten wir mit einem gemeinsamen Frühstück und einem spirituellen Morgenimpuls in den Tag. Nach einigen Regularien wurden die Wahlen durchgeführt. Die Ämter des/der ehrenamtlichen Diözesanvorsitzenden und das des hauptamtlichen Diözesanvorsitzenden konnte dieses Mal leider nicht neu besetzt werden. Im Laufe des Tages wurden einige Anträge besprochen und entschieden. Mit dem ersten wurde besprochen, dass es ab sofort nur noch 17 Kreisverbände im Diözesanverband Regensburg geben wird, da die Kreisverbände Amberg-Stadt und Amberg-Sulzbach zu einem gemeinsamen Kreisverband ‚Amberg‘ fusionieren werden. In einem weiteren Antrag wurde beschlossen, dass der Name der Präventionsordnung angepasst wird. Zum Schluss wurde der Antrag beschlossen, bei dem es darum geht, dass man um dem BDKJ anzugehören nunmehr nicht mehr einem Verband angehören muss, aber es durchaus wünschenswert ist. Als auflockernder Einschub gab es am früher Nachmittag einen Studienteil zu der Thematik ‚Kinder- und Jugendarmut im Kontext der Jugendverbandsarbeit. Nach einem entscheidungsreichen Tag, folgte am Abend die Verabschiedung von zwei unserer Diözesanvorsitzenden, Sarah Lehner und Clemens Mezler.

Am Sonntag wurde wieder mit einem gemeinsamen Frühstück und einem Morgenimpuls in den Tag gestartet. Anschließend wurde mit der Versammlung fortgefahren. Es wurde ein letzter Antrag zum Thema, Geschlechterneutrale Sprache, diskutiert und beschlossen. Zum Abschluss folgten noch Berichte aus den verschiedenen Kreisverbänden und Jugendverbänden. Es war wieder eine aufregende und schöne Versammlung. Schon jetzt freuen wir uns auf die Nächste.

Bildergalerie